RSS
Facebook
Google+
Twitter
Pinterest

Impfungen für Südamerika

südamerika impfungen
Impfungen für Südamerika

Welche Impfungen für Südamerika sind Pflicht und welche Impfungen werden für eine Reise empfohlen? Wo solltest du dich am besten impfen lassen? Wie viel kosten die Impfungen und werden die Kosten vielleicht von der Krankenkasse übernommen? Hier erfährst du alles über Impfungen für Südamerika. 

 

Impfungen Südamerika – alles was du wissen musst

Hier erfährst du alles über Impfungen für Südamerika. Welche Impfungen benötigst du, welche werden empfohlen? Kann dir die Aus- oder Einreise verweigert werden, wenn du keinen Nachweis hast?

Was kosten diese Impfungen für Südamerika eigentlich? Übernimmt die Krankenkasse die Kosten? Was gibt es noch alles zu beachten? Auf alle diese Fragen findest du hier eine Antwort.

Eines aber schon mal vorneweg – auch mit vollständigen Impfschutz ist auf Reisen in Südamerika ein guter Moskitoschutz unerlässig. Zum Beispiel gegen Malaria und das Dengue-Fieber gibt es keinen Impfschutz. Mehr Tipps findest du im Artikel 7 Tipps für Moskitoschutz auf Reisen. Vor der Reise nach Südamerika solltest du dich ausführlich informieren über mögliche Risiken und Gefahren. Gerade Backpacker und Langzeitreisende gehören in Bezug auf gefährliche Virusinfektionen zur Risikogruppe.

Impfungen südamerika
Eine gute Vorbereitung ist der Beginn einer jeden Reise. Auch Impfungen gehören dazu.

 

Eine Länderübersicht über die Impfungen für Südamerika

Hier gibt es eine Übersicht, welche Impfungen du für die einzelnen Länder benötigst. Übrigens hat die WHO im Januar 2019 den nicht vorhandenen Impfschutz für Masern zur Bedrohung der internationalen Gesundheit erklärt. Deswegen solltest du vor der Reise unbedingt den Impfschutz in Bezug auf  Masern noch mal überprüfen.

Auch eine Impfung gegen Cholera kann nicht schaden. Es gibt keine Verpflichtung dazu, weil diese Krankheit in Südamerika eher selten auftritt. Aber es gibt immer wieder Ausbrüche und außerdem schützt dich eine Schluckimpfung auch vor Reisedurchfall – gerade das kommt in Südamerika sehr oft vor.

Impfungen für Argentinien

Bei einer direkten Einreise aus Deutschland sind aktuell (August 2019) keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Im Falle einer Einreise aus einem Gelbfieber Epidemie-Gebiet müsstest du bei der Einreise eine Gelbfieber-Impfung nachweisen können. Zum Beispiel für die Iguazu-Wasserfälle ist allen Reisenden ab dem vollendeten 1. Lebensjahr eine rechtzeitige Gelbfieber-Impfung (mindestens 10 Tage vor Einreise) empfohlen. Mehr Informationen findest du im Artikel Gelbfieber-Impfung für Reisende – alles was du wissen musst.

Vor der Einreise sollte der Impfschutz vor den Masern nochmals überprüft werden. Das Rober-Koch-Institut empfiehlt übrigens für Argentinien die folgenden Reiseimpfungen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (bei Langzeitreisen oder besonderer Exposition)
  • Typhus
  • Tollwut
  • Meningokokken
  • FE und
  • FSME
  • ggf. Cholera

Impfungen für Bolivien

Es werden keine Pflichtimpfungen für die Einreise aus Deutschland vorgeschrieben. Den Reisenden wird jedoch bei Reisen in die Nähe des Amazonas-Gebietes dringend eine Gelbfieber-Impfung empfohlen. Bei der Ausreise aus einem Gelbfieber Epidemie-Gebiet wird ein Impfnachweis erwartet. Des Weiteren sollten die Standard-Impfungen nach dem RKI überprüft und ggf. aufgefrischt werden.

Ansonsten sollten die folgenden Reiseimpfungen überprüft werden:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (bei Langzeitreise oder besonderer Exposition)
  • Typhus
  • Tollwut
  • ggf. Cholera

Impfungen für Brasilien

Eine Gelbfieber-Impfung ist dringend zu empfehlen, denn nur wenige Gebiete in Brasilien sind gelbfieberfrei.  Die Impfung wird allen Reisenden ab dem vollendeten 9. Lebensmonat spätestens 10 Tage vor der Einreise dringend empfohlen. Vor allem bei Schwangeren und Kindern vor dem 2. Lebensjahr sollte die Notwendigkeit der Impfung mit einen Tropen- oder Reisemediziner besprochen werden.

Grundsätzlich sollten die folgenden Standard-Impfungen nach den RKI vor der Einreise nach Brasilien überprüft werden:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Mumps, Masern Röteln (MMR)
  • Influenza
  • Pneumokokken
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)

Auch die folgenden Reiseimpfungen sind zu empfehlen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition)
  • Tollwut
  • Typhus und
  • ggf. Cholera

Impfungen für Chile

Generell solltest du die Standard-Impfungen gemäß dem Impfkalender des RKI überprüfen und ggf. vervollständigen:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • ggf. gegen Polio
  • Mumps, Masern Röteln (MMR)
  • Influenza
  • Pneumokokken
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)

Die folgenden Reiseimpfungen solltest du auch überprüfen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B bei einer Langzeitreise
  • Tollwut bei besonderer Exposition
  • Typhus bei besonderer Exposition und
  • ggf. Cholera

Für Einreisen auf die Osterinsel benötigst der derzeit KEINE Gelbfieber-Impfung.

Impfungen für Ecuador

Für deine Reise nach Ecuador empfehle ich dir eine Gelbfieber-Impfung. Wenn du aus Brasilien, aus der Dem. Rep. Kongo oder Uganda einreist, dann wird diese Impfung ohnehin gefordert. Bei einem Besuch der Provinzen östlich der Anden bei einer Höhe von <2.300 Meter wird die Gelbfieber-Impfung sogar ab den vollendeten 9. Lebensmonat empfohlen.

Auch bei einer Weiterreise aus Ecuador in ein Drittland kann der Impfnachweis für Gelbfieber verlangt werden. Ansonsten solltest du die Standard-Impfungen auf den neuesten Stand bringen.

Des Weiteren werden die folgenden Reiseimpfungen empfohlen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (bei Langzeitreise oder besonderer Exposition)
  • Tollwut
  • Typhus und
  • ggf. Cholera

Impfungen für Kolumbien

Vor einer Einreise nach Kolumbien empfehle ich dir eine Gelbfieber-Impfung. Lediglich in den Gebieten >2300 m bzw. in den Stadt-Gebieten von Bogotá und Uribia im La Guajira Department wird kein Gelbfieber  übertragen. Auch die Standard-Impfungen nach dem RKI solltest du überprüfen und evt. vervollständigen:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • ggf. Mumps, Masern Röteln (MMR)
  • Influenza
  • Pneumokokken
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)

Auch die folgenden Reiseimpfungen solltest du überprüfen:

  • Hepatitits A
  • Hepatitis B (bei Langzeitreise bzw. besonderer Exposition)
  • Tollwut
  • Typhus und
  • ggf. Cholera

Impfungen für Paraguay

Bei Einreisen aus Gelbfieber-Gebieten ist Reisenden ab vollendeten 1. Lebensjahr eine Gelbfieber-Impfung vorgeschrieben. Bei Aufenthalten im südlichen Paraguay ist eine Impfung ohnehin sinnvoll.

Die folgenden Standard-Impfungen sind zu überprüfen:

  • Tetanus
  • Diphterie
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • ggf. gegen Polio
  • Mumps, Masern Röteln (MMR)
  • Influenza
  • Pneumokokken
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)

Auch die folgenden Reiseimpfungen sind wichtig:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (Langzeitaufenthalt, besondere Exposition)
  • Typhus
  • Tollwut und
  • evt. Cholera

Impfungen für Peru

Ich empfehle dir, spätestens 10 Tage vor Reisebeginn die Gelbfieber-Impfung durchzuführen. Bei deiner Ausreise aus Peru in Drittländer kann nach einem Aufenthalt in Epidemie-Gebieten ohnehin ein Impfnachweis gefordert werden.

Natürlich solltest du auch die Standard-Impfungen nach dem RKI überprüfen und evt. vervollständigen. Auch die folgenden Reiseimpfungen solltest du überprüfen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (Langzeitaufenthalt, besondere Exposition)
  • Typhus
  • Tollwut und
  • evt. Cholera

Impfungen für Uruguay

Für die Uruguay bestehen keine Pflichtimpfungen. Auch eine Gelbfieberimpfung ist bei Reisen aus der Uruguay in ein Drittland nicht erforderlich. Es sollten die Standard-Impfungen nach dem RKI vollständig sein.

Die folgenden Reiseimpfungen sind empfohlen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B (bei Langzeitreise oder besonderer Exposition)
  • im Einzelfall bei Tollwut
  • Typhus und
  • evt. Cholera (unwahrscheinlich)

 

Impfungen Südamerika – Informationen über Kosten und Krankenkasse

Wie viel Kosten eigentlich die Impfungen für eine Reise nach Südamerika? Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse (Barmer, AOK, DEBEKA, TK) eigentlich die Kosten oder zumindest einen Teil davon? Erst einmal solltest du unterscheiden zwischen den Standard-Impfungen nach dem RKI und den Reiseimpfungen.

Standard-Impfungen werden generell als wichtige Maßnahme der Gesundheitsvorsorge angesehen, vollkommen unabhängig von deiner Reise nach Südamerika. Sie schützen vor schweren Infektionskrankheiten, sie dienen zum Schutz ungeborener Kinder (z.B. Röteln) und vor allem schützen sie auch vor der Ausbreitung von Infektionen. Die Krankenkasse richtet sich nach Empfehlungen der Impfkommission des RKI. Aus den genannten Gründen werden in der Regel die Kosten für sog. Standard-Impfungen von der Krankenkasse übernommen. Hier findest du eine Liste der Schutzimpfungen, die von der Krankenkasse übernommen werden.

Bei Reiseimpfungen erfolgt eine Risikoabwägung. Es spielen Faktoren wie die Reisedauer und auch die zu bereisenden Regionen eine Rolle. Am besten solltest du das mit einem Tropen- oder Reisemediziner erörtern. Die Kosten für die auf der Seite des Auswärtigen Amtes für das betreffende Land aufgeführten Reiseimpfungen werden von der Krankenkasse in der Regel übernommen. Der Grund ist einfach – im Falle einer Infektion sind die Behandlungs- und Folgekosten deutlich höher als die Kosten einer Impfung. Beim Tropeninstitut findest du ein Formular für die Kostenerstattung.

Südamerika Impfungen Krankenkasse
Meistens übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Reiseimpfungen.

Kosten der Südamerika-Impfungen – die Reiseimpfungen

Die Angaben der Preise für die Reiseimpfungen für deine Reise nach Südamerika sind ohne Gewähr und dienen der ungefähren Orientierung.

  • Gelbfieber 60 €
  • Hepatitis A 60 € je Injektion
  • Hepatitis B 65 € je Injektion
  • Typhus 25 €
  • Typhus in Kombination mit Hepatitis A 80 €
  • Tollwut 70 € je Injektion

Kosten der Impfungen für Südamerika – die Standard-Impfungen

Hier erfolgt die Angabe der Kosten einiger Standard-Impfungen für Südamerika. Die Angaben sind ohne Gewähr. Vielleicht hast du die Standard-Impfungen nach dem RKI ja schon (fast) vollständig.

  • Meningokokken ACWY 65 €
  • Meningokokken B 100 € je Injektion
  • Polio 20 €
  • Tetanus, Diphterie und Pertussis Kombination 35 €
  • Tetanus, Diphterie, Polio und Pertussis Kombination 40 €
  • FSME 40 €
  • Masern-Mumps-Röteln 50 €

 

Wie lange vor der Südamerika-Reise solltest du dich impfen lassen?

Ich empfehle dir, dich mindestens 6 Wochen vor Beginn der Reise ausführlich über Impfungen zu informieren. Eine kompetente reisemedizinische Beratung durch einen Tropenmediziner ist dringend zu empfehlen.

Diese Beratung umfasst im Wesentlichen die folgenden Punkte:

  • Tipps für notwendige Impfungen
  • allgemeine Vorbeugemaßnahmen in Bezug auf dein Reiseziel (Hygienemaßnahmen etc.)
  • Ausarbeitung eines Impfplans

Einige Impfungen müssen mit einen Abstand von mehreren Wochen verabreicht werden. Bei diesem Gespräch solltest du auch darüber Bescheid wissen, inwieweit deine Standard-Impfungen vollständig sind.

 

Fazit – was solltest du bei den Impfungen für Südamerika beachten?

Ich gebe hier nochmal eine Zusammenfassung, was es bei den Impfungen zu berücksichtigen gibt. Außerdem verlinke ich hier einige nützliche Seiten für die weitere Recherche.

  • Mit Ausnahme von Chile und Uruguay wird für alle Länder Südamerikas eine Gelbfieber-Impfung empfohlen. Epidemie-Gebiete gibt es vor allem in Brasilien, Bolivien, Kolumbien, Peru und Ecuador. Eine Übersicht über Gelbfieber-Impfstellen in Deutschland findest du hier
  • die Gelbfieber-Impfung wird im Internationalen Impfpass vermerkt. Diesen musst du auf der Reise dabei haben
  • mehr Infos findest du im Text Die Gelbfieber-Impfung für Reisende – alles was du wissen musst
  • Die Kosten für die Impfungen werden i.d.R. von der Krankenkasse übernommen
  • mindestens 8 Wochen vor der Reise solltest du einen Tropen- oder Reisemediziner aufsuchen
  • du solltest dich ausführlich über das betreffende Land erkundigen. Informationen gibt es z.B. beim Auswärtigen Amt.
  • Viele Infos über Infektionskrankheiten und Impfungen findest du beim Tropeninstitut.
  • vor allem Schwangere und Reisende mit Kind sollten sich im Vorfeld ausführliche Informationen einholen
  • auch nach den durchgeführten Impfungen ist ein Moskito- und Mückenschutz während der Reise absolute Pflicht! Weitere Informationen gibt es im Text Moskitoschutz auf Reisen.
  • hier findest du allgemein etwas über empfohlene Reiseimpfungen
  • noch mehr Informationen erhältst du im Text Gesund reisen in Südamerika

 

Hat dir dieser Artikel gefallen oder sogar geholfen? Wenn ja dann teile ihn doch.

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Show Buttons
Hide Buttons
Close