RSS
Facebook
Google+
Twitter
Pinterest

Wie finde ich den günstigsten Flug?

Tipps, wie du den günstigsten Flug findest

Mein erster Flug nach Chile war eine Tortur. Die Fluglinie war folgende: Berlin – New York – Panama – Santiago de Chile. Dabei war ich inklusive Wartezeiten mehr als 40 h unterwegs. Du kannst dir vorstellen wie groß meine Freude war, als ich endlich in Santiago de Chile gelandet bin. Oben drauf hat der Flug auch noch mehr als 1.300 € gekostet. Das hätte nicht sein müssen, wir mir später erst klar geworden ist. 

Nicht selten ist der Flug der höchste Kostenpunkt von einer Reise, vor allem bei Reisen über mehrere Monate geht der Flug ins Geld. An dieser Stelle möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du bei der Flugbuchung bis zu mehrere Hunderteuro sparen kannst.

 

Den günstigsten Flug finden – beginne zeitig mit der Suche

Ich würde dir empfehlen, 3-4 Monate vor dem Abflug mit der Recherche zu beginnen. Grundsätzlich gilt der Grundsatz, dass bei einer sehr späten Buchung nur noch die teureren Flüge übrig bleiben. Auf einer Seite von Skyscanner habe ich erfahren, dass bei Kurzstreckenflügen der günstigste Zeitpunkt für die Flugbuchung zwei Monate vor Antritt der Reise ist.

Bei Langstreckenflügen hingegen sollte man langfristiger planen, hier lohnt sich die regelmäßige Suche bereits ab 30 Wochen vor den Abflug. Hier gibt es aber erhebliche Unterschiede zwischen den betreffenden Reisezielen. Nicht jeder kann 30 Wochen vor Abflug regelmäßig nach Flügen suchen. Nach meiner Erfahrung ist aber auch die Flugsuche ca. 8 Wochen vor den geplanten Abreisetermin vollkommen ausreichend.

Du kannst auch die Preismeldungen bei Skyscanner („Preisalarm“) per Mail abonnieren, um regelmäßig über die günstigsten Angebote informiert zu sein und bei der Buchung bis zu 20% zu sparen.

Der Colca-Canyon wird kein Riesenloch in deine Reisekasse schlagen.
Bist du ein Sparfuchs? Durch den Preisalarm bei Skyscanner wirst über günstige Flüge informiert

 

 

Nutze die richtigen Suchmaschinen für deine Flugsuche

Es ist ratsam mit der Suche nicht dort zu beginnen, wo du den Flug direkt buchen kannst. Es ist besser, auf Metasuchmaschinen wie Skyscanner oder Momondo zu setzen. Der Vorteil ist, dass du die Angebote vieler verschiedener Anbieter im Überblick einsehen kannst.

Wenn du für eine längere Zeit verreist und flexibel bist, so solltest du auch ein Auge auf google flights werfen. Dabei siehst du auf einer Karte weitere mögliche Abflugs- und Ankunftsorte, bei welchen du möglicherweise günstiger wegkommen würdest.

 

Sei flexibel bei der Flugsuche und -buchung

Flexibel bei Start- und Zielflughafen

Die Flexibilität ist ein Zauberwort bei der Flugsuche. Wie oben bereits erwähnt, lohnt es sich Abflug- und Zieflughafen flexibel zu sein. Du solltest also bei deiner Suche verschiedene Start- und Zielflughäfen testen.

Bei einer längeren Reise solltest du auch hinsichtlich der Reiseplanung flexibel sein können. Wenn du zum Beispiel in Südamerika eine Reise über 6 Monate planst, so musst du nicht unbedingt in Lima oder Santiago de Chile landen. Zum Beispiel bei Flügen bis nach Sao Paulo oder Buenos Aires kommst du oftmals sehr günstig weg. Die Busverbindungen sind für gewöhnlich sehr gut in Südamerika, so dass den den Rest der Wegstrecke auch per Bus zurücklegen kannst.

 

Flexibilität beim Abflugdatum

Es ist kein Geheimnis mehr, dass der Abflugtag einen wesentlichen Einfluss auf den Endpreis der Buchung hat. Ein Flug am Dienstag oder Mittwoch ist meist deutlich preiswerter als ein Flug am Wochenende (siehe Beispiel unten).

Es lohnt sich also, mit den Abflugdatum je nach Wochentag während der Flugsuche beliebig zu variieren. Das Schöne bei Skyscanner ist auch, dass man bei der Flugsuche dankenswerterweise eine Monatsübersicht über die verschiedenen Preise hat.

 

Versuche, flexibel bei der Buchung zu sein
Versuche, flexibel bei der Buchung zu sein

 

Ich habe mal eben einen über Skyscanner nach einen Flug von Berlin nach Lima (Peru) gesucht, um die Punkte 1) Beginne zeitig mit der Suche und 3) Sei flexibel an einen Beispiel zu belegen. Dabei habe ich mich auf 2 Wochen und 4 Wochen vor den Abflugdatum als Buchungszeitraum konzentriert. Die Ergebnisee siehst du hier:

1)Buchung 2 Wochen vorher (bei einer Reisedauer von 6 Wochen):

  • Flug am Dienstag/Mittwoch: Kosten 902 €
  • Flug am Samstag/Sonntag: 1072 €

2)Buchung 4 Wochen vorher (bei einer Reisedauer von 6 Wochen):

  • Flug am Dienstag/Mittwoch: Kosten 708 €
  • Flug am Samstag/Sonntag: 895 €

 

In beiden Fällen liegt der Preisunterschied zwischen den einzelnen Wochentag bei mehr als 150 €. Des Weiteren ist auch klar ersichtlich, dass eine um zwei Wochen verspätete Buchung im ungünstigsten Fall einen Preisunterschied mehreren Hunderteuro bewirken kann.

 

Airline-Seiten überprüfen

Du solltest du Preise am besten auch auf der betreffenden Airline-Website überprüfen. Bei dieser Gelegenheit solltest du auch der Twitter- und Facebook-Seite von der betreffeden Airline einen Besuch abstatten.

So kannst du direkt die Preise vergleichen oder eben auch bei zeitlich begrenzten Sonderangeboten direkt zuschlagen.

 

Beziehe Schnäppchen-Seiten bei deiner Suche mit ein

Seiten wie Urlaubspiraten, Travel-Dealz, Urlaubsguru oder Flynder finden immer wieder besonders günstige Angebote bzw. Error Fares. Bei Error Fares handelt es sich um aufgetretene Fehler im System der Fluggesellschaft.

In diesem Fall solltest du auch nicht sonderlich lange überlegen und sofort zuschlagen. Auf den besagten Seiten kannst du auch den Newsletter abonnieren.

 

Cache bei der Suche löschen

Es ist ein Phänomen, dass ich schon mehrmals beobachtet habe. Wenn ich mehrere Tage lang nach dem gleichen Flug gesucht habe, so sind plötzlich die Preise nach oben gestiegen und es waren „nur noch drei Plätze frei“.

Nimm das nicht ernst, man möchte dich so nur zu einer schnellen Entscheidung zwingen. Du solltest ab und zu die Cache von deinem Browser löschen und dann erst mit der Suche fortfahren.

 

Direkt- oder Gabelflug? One-Way oder Return? Überprüfe es!

Auf Seiten wie Momondo oder Swoodoo kannst du einen Gabelflug buchen, bei welchem der Ankunft- und Abflugsort verschieden sind.

Ein Gabelflug hätte auch große Vorteile bei deiner Reiseplanung. Du könntest beispielsweise in Bogota landen und dann aber von Buenos Aires wieder zurück nach Europa fliegen. Klingt doch gut, oder?

Meistens lohnt sich ein One-Way-Flug nicht wirklich. Doch es schadet nicht, dies bei der Suche mit zu überprüfen. Vielleicht hast du ja Glück und findest ein günstiges Angebot?

 

Wie du siehst, musst du nur ein paar wenige Tipps berücksichtigen und dabei kannst du problemlos mehrer Hunderteuro sparen. Geld, dass du für deine Reise wesentlich besser gebrauchen kannst als für einen Flug. Du solltest nur rechtzeitig mit der Suche beginnen  und ein wenig flexibel sein. Wenn du dann noch nach begrenzten Angeboten das Auge offen hältst, dann findest du auch den richtigen Flug für dich!

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir dabei, einen günstigen Flug zu buchen.

 

Hast du noch andere Tipps oder Kniffe, welche ich hier noch gar nicht erwähnt habe? Dann teile es mir mit =).

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Show Buttons
Hide Buttons
Close