RSS
Facebook
Twitter
Pinterest

Meine Erfahrungen mit der kostenlosen Reise-Kreditkarte Barclaycard Visa im Test

Dies ist der Testbericht über meine bisherigen Erfahrungen mit der Barclaycard Visa. Es handelt sich um eine gebührenfreie Kreditkarte, die aufgrund ihrer vielen Vorteile und der unkomplizierten Beantragung ideal für Reisende ist. Die Visa Karte kommt ohne eine Jahresgebühr daher, Bargeldabhebungen sind weltweit kostenlos und auch bei bargeldlosen Bezahlungen gibt es keinerlei Gebühr. Ist diese kostenlose, gebührenfreie Kreditkarte wirklich so gut?

Vorteile der Barclaycard Visa

  • Jahresgebühr 0 €
  • weltweit kostenfrei Geld abheben*
  • keine Fremdwährungsgebühr
  • 25 € Startguthaben
  • echte Kreditkarte mit guten Verfügungsrahmen
  • hohe Annahmewahrscheinlichkeit
  • unkomplizierte Beantragung per VideoIdent möglich
  • Sofortentscheidung der Bank bei Beantragung
  • 59 Tage zinsfreies Zahlungsziel

 

Die Barclaycard Visa hier beantragen*

*Von einigen ausländischen Automatenbetreibern wird beim Abheben eine Fremdgebühr erhoben. Auf diese Gebühr hat die Barclay Bank keinerlei Einfluss. Das sog. Automatenentgelt wird von keiner Bank erstattet.

Voraussetzungen/ Bedingungen

Du solltest dir bewusst sein, dass du bestimmte Voraussetzungen erfüllen musst, um die Kreditkarte zu erhalten.

  • Bonität (regelmäßiges Einkommen)
  • Wohnsitz in Deutschland
  • ein Mindestalter von 18 Jahren
  • eine gültige Mobilfunknummer
  • Konto in Deutschland (als Referenzkonto)

Nach meinen Erfahrungen ist die Wahrscheinlichkeit für eine Annahme des Antrags relativ hoch. Es wird kein monatliches Mindesteinkommen vorausgesetzt. Wenn es Probleme gibt, dann sehe ich die Hanseatic Bank GenialCard und die Gebührenfrei Masteracard Gold als Alternativen.

Beantragung der Barclaycard Visa

Am Anfang steht der Antrag für die Kreditkarte. Die Barclaycard Visa kann ausschließlich online beantragt werden. Ich gehe auf die folgenden Punkte ein:

  • Online-Formular
  • Legitimation
  • Dauer der Beantragung

Das Online-Formular – unkomplizierte Antragstellung

Die Ausfüllung des Online-Formulars geht sehr schnell und unkompliziert vonstatten, ich habe weniger als 10 Minuten gebraucht.

Du musst folgende Angaben machen:

  • Persönliche Angaben (auch Adresse und Kontaktdaten)
  • Bankverbindung (für das Referenzkonto)
  • Arbeitgeber (Firma und Ort der Firma)
  • Gehalt
sehr einfache beantragung der Barclaycard Visa
Beantragung der Barclaycard Visa.
Online-Formular für die Beantragung der Barclaycard Visa

 

Legitimation

Direkt nach der Ausfüllung des Online-Formulars kannst du den Antrag ausdrucken. Um die Barclaycard Visa zu legitimieren, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • PostIdent-Verfahren
  • VideoIdent-Verfahren: hier dauert die Legitimation nur wenige Minuten. Deine Identität wird durch einen Videoanruf geprüft. Der digitale Antragsprozess ist übrigens auch mit dem Smartphone möglich.

PostIdent

Bei diesem Verfahren gehst du innerhalb von 7 Tage nach der Antragstellung mit den ausgedruckten und unterschriebenen Unterlagen zu Post. Du musst auch deinen gültigen Personalausweis oder -Reisepass dabei haben. Händige den PostIdent-Coupon an den Mitarbeiter aus, er prüft deine Identität, bevor der Umschlag abgeschickt werden kann.

Von der Barclaycard Bank wird alles geprüft, nach ungefähr einer Woche solltest du die Kredtitkarte per Post erhalten. Du erhältst eine SMS mit der Bestätigung, dass dir die Barclaycard Visa zugeschickt wird. Die PIN wird getrennt innerhalb von 14 Tagen zugesendet.

VideoIdent

Bei der Video-Identifikation dauert die Legitimation nur wenige Minuten. Der digitale Antragsprozess ist übrigens auch mit deinem Smartphone möglich. Du benötigst lediglich ein internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrofon. Für die Verifizierung benötigst du natürlich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Dauer der Beantragung – eine schnelle Lieferung

Wie lange dauert es eigentlich, die Barclaycard Visa zu beantragen? Aus Erfahrung kann ich berichten, dass der gesamte Prozess innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen ist. Ich selbst habe die Visa Kredikarte 1 Woche nach Fertigstellung des Online-Formulars per Post erhalten und eine Woche später die PIN. 

Barclaycard Visa beantragung
Bereits eine Woche nach der Beantragung habe ich die Barclaycard Visa per Post erhalten.

Das Online-Banking mit der Barclaycard Visa

Das Online Banking erfolgt über die Seite Banking.barlcaycard.de. Wenn du die Kreditkarte Via Post erhalten hast, kannst du dich direkt online registrieren.

Anmeldung/ Registrierung

Für die Registrierung benötigst du deine Kreditkartennummer und dein Handy. Nach Eingabe der erforderlichen Informationen erhältst du die mTAN. Diese musst du bestätigen, um fortfahren zu können.

Im Anschluss kannst du deinen Benutzernamen und dein Passwort festlegen. Nach diesem Schritt kannst du direkt mit dem Online-Banking loslegen. Den Benutzernamen und das Passwort benötigst du auch für die Verknüpfung der Barclaycard mit deinem Smartphone.

Barclaycard App

Mit der praktischen App kannst du das gesamte Online-Banking auch mit deinem Smartphone abwickeln. Im Folgenden erkläre ich, was du mit der App alles machen kannst und wie du sie auf den Smartphone installierst.

Einrichtung der App auf dem Smartphone

Die App ist äußerst praktisch und lässt sich auf dem Smartphone in weniger als 5 min einrichten. Du lädtst die Barclaycard App kostenlos aus dem jeweiligen herunter. Nach dem Öffnen der App gibst du den Benutzernamen und das Passwort vom Online Banking ein. Als nächstes legst du eine 5-stellige PIN fest, diese ist dein künftiges Passwort für die App. Anschließend wird die App mit deinem Smartphone verknüpft, bevor du auf sie zugreifen kannst.

barlcaycard app
Die Barclaycard App ist in 2 Minuten eingerichtet.

Möglichkeiten mit der Barclaycard App

Mit der App kannst du unter anderem folgendes tun:

  • Umsätze überprüfen
  • Kontostand abfragen
  • Überweisungen durchführen
  • Rechnungen einscannen und bezahlen
  • die Rückzahlung auf das Referenzkonto regulieren
  • Ratenkäufe einrichten und anzeigen lassen

Mit der App hast du überall einen Überblick über dein Konto. Die mobile Anwendung eignet sich für Smartphones und Tablets. Für den Zugang benötigst du lediglich die 5-stellige PIN. Außerdem kannst du dich innerhalb weniger Sekunden mit dem Kundenservice verbinden, falls Fragen auftauchen.

Die App ist einfach zu bedienen und du hast auch unterwegs deine Finanzen immer im Griff.

Soforteinzug mit der Barclaycard App

Du kannst jederzeit den Saldo von deinem Kreditkartenkonto durch einen Soforteinzug vom Referenzkonto ausgleichen. Der Vorteil ist, dass dabei im Gegensatz zur Teil- oder Ratenzahlung keine Zinsen anfallen, wenn du es fort nach Rechnungseingang erledigst. Das ist mit nur wenigen Klicks bewerkstelligt:

1)Einloggen

2)Gehe auf Rückzahlung und Kontoübersicht

3)Gehe auf einmaliger Soforteinzug

4)Gib den ausstehenden Saldo an und das gewünschte Buchungsdatum

5)Bestätige den Auftrag durch mTan (du erhältst die Nummer via SMS)

Soforteinzug des Saldos – die Barclaycard App macht es jederzeit möglich

Der gesamte Vorgang ist nach einer Minute erledigt. Du kannst es von überall aus erledigen und die Barclaycard ist wirklich einfach zu handhaben. Natürlich kannst du auch von deinem Referenzkonto aus eine Überweisung auf das Kreditkartenkonto durchführen. Die IBAN findest du auf der Kontoübersicht im Online-Banking und auch auf deinen Willkommensbrief von der Barlcaycard Bank, den du zusammen mit der Kreditkarte erhalten hast.

Abrechnung & Zahlungsausgleich

Du erhältst monatlich an einem festen Termin die Abrechnung. Wenn es so weit ist, dann erhältst du eine Email von der Barclay Bank. Nachdem du dich im Online Banking eingeloggt hast, gehst du auf „Rückzahlung und Kontoübersicht“. Dort kannst du den Betrag der Abrechnung (=Saldo) einsehen und auch den Termin, bis zu welchen du den Saldo zinsfrei ausgleichen kannst.

 

Der Termin hängt davon ab, wann du deine Kreditkarte erhalten hast. Du hast nach Rechnungseingang für den bestehenden Saldo 28 Tage Zeit, um ihn auszugleichen, danach fallen Zinsen an. Den Zahlungsausgleich führst du via Online Banking oder auch mit der Barclaycard App durch. Für die Rückzahlung gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Teilzahlung: die monatliche Rückzahlung kann im Online-Banking oder auch durch den Kundenservice zwischen 2% und 10% monatlich eingestellt werden. Ich empfehle, die Höhe der monatlichen Rückzahlung auf auf die maximal einstellbaren 10% zu setzen.
  • Ratenzahlung: bei monatlichen Ausgaben von mehr als 190,00 € ist eine Ratenzahlung möglich. Es lässt sich ein Zahlungsplan einstellen. Bei einem Zahlungsplan sind die Zinsen signifikant niedriger als bei der einstellbaren Teilzahlung. 
  • Überweisung: auf der monatlichen Kontoübersicht siehst du die IBAN und BIC von deinem Kreditkartenkonto. Die IBAN findest du auch auf den Willkommensbrief der Barclaycard Bank. Du kannst den vollen Saldo einfach vom Girokonto auf dein Kreditkartenkonto überweisen. Auf diese Weise fallen keine Zinsen an.
  • Soforteinzug: du kannst über das Online-Banking über „Rückzahlung & Kontoeinsicht“ auch einen Soforteinzug auslösen. Die Barclaycard bucht den gewünschten Betrag dann durch eine Lastschrift vom Girokonto ab. Auf diese Weise fallen keine Zinsen an.

59 Tage zinsfreies Zahlungsziel – was bedeutet das eigentlich?

Ein zinsfreies Zahlungsziel gibt es nur bei echten Kreditkarten mit vereinbarten monatlichen Verfügungsrahmen. Es handelt sich um die Frist, bis zu welcher der Saldo sich ohne Zinsen ausgleichen lässt.

Wenn du zum Beispiel am 31. Dezember einen Flachbild-Fernseher für 1.000 € kaufst, dann bekommst du am 31. Januar die Kreditkarten-Rechnung. Nach den 31. Januar hast du noch 28 Tage Zeit, um die Rechnung ohne Anfall von Zinsen zu begleichen. Das Zahlungsziel beträgt dann 59 Tage (31 Tage für den Januar + 28 Tage für den Februar).

Das ist ein großzügiges Zahlungsziel. Wenn allerdings der Saldo bis zu diesem Tag nicht ausgeglichen ist, dann fallen die Sollzinsen rückwirkend vom Tag der Transaktion an. Die Sollzinsen bei der Teilzahlung betragen 16,99%, nach Möglichkeit solltest du also den gesamten Saldo ausgleichen. Wenn du dich für einen Zahlungsplan entscheidest, dann ist der Zinssatz deutlich geringer. 

Die Sicherheit der Barclaycard Visa

Das Bezahlen mit der Barclaycard Visa ist absolut sicher, egal ob im Geschäft oder online. Besitzer der Barclaycard Visa genießen einen 5-Sterne Versicherungsschutz:

  1. Internet-Lieferschutz: Der Inhaber der Kreditkarte ist Fall versichert, wenn von ihm im Internet bestellte Waren bei einer Lieferung verloren gehen oder beschädigt werden. Die Haftungsgrenze ist 1000 € pro Artikel und 2000 € jährlich.
  2. Kartenmissbrauch-Schutz: der Karteninhaber haftet nicht bei einer missbräuchlichen Nutzung durch Dritte bei einer ordnungsgemäßen Anzeige.
  3. Reise-Notfallservice im Ausland: Im Notfall erhält der Inhaber von der Barclay Bank umgehend eine Ersatzkarte für den Notfall mit einer begrenzten Gültigkeit. Bis zur Ausschöpfung des Verfügungsrahmens erhält der Inhaber außerdem bis zu 500 € pro Tag.
  4. 3D Secure: es ist ein Sicherheitsstandard von Visa und Mastercard. Händler erkennen Sie an den Logos »Verified by Visa« und »MasterCard Secure Code«.
  5. Notfall-Hotline: 24 h am Tag steht die Hotline zur Verfügung. Nur die Telefongebühren werden in Rechnung gestellt.

Natürlich müssen ansonsten die gängigen Sicherheitsregeln im Umgang mit der Kreditkarte beachtet werden.

Die besten Alternativen zur Barclaycard Visa

Die Barclaycard Visa ist als Kreditkarte komplett kostenlos und vor allem für Reisende äußerst praktisch. Es gibt keine Auslandseinsatzgebühr, keine Fremdwährungsgebühr und auch keine Jahresgebühr. So gesehen gibt es nur kostenlose Kreditkarten, die eine Konkurrenz zur Barlcaycard Visa sind.

Ich kann empfehlen, die Barclaycard Visa mit einer weiteren kostenlosen Kreditkarte für die Reise zu kombinieren. Es ist ein großer Vorteile, mit zwei Kreditkarten unterwegs zu sein. Empfehlen kann ich die Kombination mit einer GenialCard oder Gebührenfrei Mastercard. 

  • GenialCard: bei dieser Kreditkarte von der Hanseatic Bank ist der Name Programm, da sie komplett gebührenfrei ist. Ein Unterschied zur Barclaycard Visa ist, dass der Saldo jeden Monat automatisch durch Lastschrift eingezogen werden kann. Bei der Barclaycard Visa müsstest du das monatlich durch den Soforteinzug machen. Dafür ist bei der Barclaycard Visa die Wahrscheinlichkeit zur Annahme etwas höher.Die GenialCard hier beantragen*

  • Gebührenfrei Mastercard Gold: eine Super-Kreditkarte für Reisende, die sich perfekt zur Barclaycard Visa ergänzt. Ein Nachteil sind die hohen Sollzinsen und der Umstand, dass du den Saldo monatlich durch eine Überweisung vom Referenzkonto ausgleichen musst. Dafür ist die Kreditkarte der Advanzia Bank absolut gebührenfrei und enthält obendrein noch ein umfangreiches Versicherungspaket für Reisende – auch eine Reiserücktrittsversicherung und eine Reisekrankenversicherung sind enthalten.Die Gebührenfrei Mastercard Gold hier beantragen*
  • DKB-Kreditkarte mit Girokonto: wenn du eine kostenlose Kreditkarte mit Girokonto suchst, dann ist die DKB ideal. Beachte den Unterschied zwischen Aktivkunde und Passivkunde in den Bestimmungen.Die DKB Konto mit Visa-Card hier beantragen*
Es gibt sehr gute Alternativen zur Barclaycard Visa

Die Barclaycard Visa im Test – mein Fazit

Ich habe nur positive Erfahrungen mit der Barclaycard Visa gemacht. Derzeit handelt es sich neben der GenialCard um die beste kostenlose Kreditkarte für Reisende. Es gibt keine Jahresgebühr und das Bezahlen im Ausland ist kostenlos. Es wird weder eine Auslandseinsatzgebühr noch eine Fremdwährungsgebühr erhoben. Bei herkömmlichen Debit-Kreditkarten beträgt die Fremdwährungsgebühr zum Beispiel 1,99%. Von der Fremdgebühr (= Automatenentgelt) mal abgesehen, hast du bei der Barclaycard Visa keinerlei Kosten (Die Gebühren bei Kreditkarten). Es gibt nur wenige Kreditkarten in Deutschland, von denen man das behaupten kann.

Die Barclaycard Visa hier beantragen*

Die Beantragung ist unkompliziert, ich hatte die Barclaycard Visa bereits eine Woche nach Ausfüllung des Online-Formulars erhalten. Das Online-Banking ist unkompliziert und die Barclaycard App lässt sich nach einer Einrichtung innerhalb von 2 min unterwegs sehr einfach bedienen. Da ich nach Erhalt der Abrechnung den Soforteinzug tätige, zahle ich in der Regel auch keine Zinsen.

Die besten Alternativen zur Barclaycard Visa sind die GenialCard der Hanseatic Bank, die DKB Kreditkarte mit Girokonto und die Gebührenfrei Mastercard Gold. Ich würde auf Reisen ohnehin empfehlen, mindestens mit zwei Kreditkarten unterwegs zu sein.

 

Was sind deine Erfahrungen mit der Barclaycard Visa? Schreibe mir doch einen Kommentar.

 

 

*Dieser Text enthält Affiliate-Links. Wenn du über einen dieser Links eine Kreditkarte beantragst, dann erhalte ich eine Provision. Für dich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Vielen Dank, dass du diese Seite besuchst und unterstützt. 

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Show Buttons
Hide Buttons
Close