RSS
Facebook
Google+
TWITTER
PINTEREST

Sieben leckere Gerichte aus Peru

Ein Streifzug durch die Küche von Peru

Florian hat mit seinem Post über die 10+1 Gebote des Essens zur Blogparade „Mein Essen ist nicht dein Essen“ eingeladen.

An dieser Parade nehme ich sehr gern teil, denn auch ich bin ein Feinschmecker und der Genuss des Essens ist für mich ein natürlicher Bestandteil einer Reise. Die typische Küche verrät viel über das betreffende Land und stellt immer eine ideale Gelegenheit dar, um sich seinen eigenen kulinarischen Horizont zu erweitern.

Ich möchte euch hier typische Gerichte aus Peru vorstellen. Vor einigen Jahren habe ich über vier Monate in Peru gelebt und mich hat vor allem auch die Küche des Landes begeistert. Die Küche Perus basiert auf den Traditionen der Inka und im Laufe der Jahrhunderte wurden Elemente aus den Küchen von Europa, Afrika, China und Japan integriert. Die von Peru zeichnet sich vor allem durch Kulinarik und Variantenreichtum aus. Für mich zählt die Küche von Peru aufgrund der zahlreichen kulturellen Einflüsse  zu den besten und schmackhaftesten weltweit, tatsächlich wurde sie auch schon der für die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO vorgeschlagen.

Bist du bereit für einen kulinarischen Streifzug durch Peru?

 

Ceviche

Die Ceviche ist das absolute Nationalgericht von Peru und genießt auch international eine sehr hohes Ansehen. Aufgrund der Beliebtheit wird dieses Gericht einfach überall in Peru zubereitet.

Das Rezept der Ceviche ist auch denkbar einfach. Das Gericht besteht aus klein geschnittenen rohen Fisch, dieser wird für wenige Minuten in Limettensaft mariniert. Der Fisch wird mit roten Zwiebeln und vor allem in Peru häufig mit scharfem Roccoto-Gemüse vermischt, als Zugabe gibt es Süßkartoffel (camote), gerösteten Mais oder Yuca.

Die Ceviche ist DAS Nationalgericht von Peru und auch eine meiner Leibspeisen
Die Ceviche ist DAS Nationalgericht von Peru und auch eine meiner Leibspeisen

 

Während meiner Zeit in Peru habe ich unzählige Male Ceviche gegessen und es war immer ein kulinarischer Genuss. Noch dazu ist Ceviche eine sehr gesunde Speise und gilt als Proteinbombe, welche kaum Kalorien enthält. Bei Nora von info-peru findest du übrigens ein Rezept zur Ceviche.

 

Arroz con mariscos

Ja, auch „Reis mit Meeresfrüchten“ ist eine typisches Gericht in Peru. Natürlich wird dieses Gerücht vor allem in der Küsten-Region (Costa) reserviert. Der beste Ort zum Ausprobieren ist und bleibt Lima, die kulinarische Hauptstadt Südamerikas. Dieses Gericht wird in zahlreichen Varianten und Kreationen angeboten, doch mir lief immer schon beim Anblick das Mund im Wasser zusammen:

Reis mit Meeresfrüchten, ein Hochgenuss der peruanischen Küche
Reis mit Meeresfrüchten, ein Hochgenuss der peruanischen Küche

 

El cuy

Das Meerschweinchen gilt als Klassiker in Peru. Meist kannst du „El cuy“ in drei Varianten bestellen: 1)gebraten (chactado),  2)aus dem Ofen (al horno) oder 3)am Spieß (a la brassa). Ich habe alles probiert und mir hat es aus dem Ofen einfach am besten geschmeckt. Das Meerschwein ist eine typische Speise im Andenhochland.

el cuy das meerschweinchen
El cuy al horno – das Meerschweinchen aus dem Ofen

 

Die meisten Peruaner essen „El cuy“ nur an Feiertagen, da das Gericht im Vergleich zu anderen relativ teuer ist. In den meisten Restaurants hat „El cuy“ 60 Soles und mehr gekostet (3.8 PEN ~ 1 €).

 

Pachamanca

Die Pachamanca ist möglicherweise das ursprünglichste  Nationalgericht von Peru und wird leider auch nicht überall angeboten. Das Gericht wurde vom Instituto Nacional de Cultura del Peru (INC) zum Nationalen Kulturerbe erklärt (Wikipedia).  Am häufigsten wird die Pachamanca im Andenhochland verspeist.

Auf Quechua (die alte Sprache der Inka) heißt Pachamanca so viel wie „Erdtopf“. Die Zutaten sind verschiedene Fleischsorten, Kartoffeln, Bohnen. Diese werden in Maisblättern eingewickelt in einen Erdofen von erhitzten Steinen erwärmt.

Pachamanca
Pachamanca

 

Ich kann es jeden empfehlen, dieses Gericht zu probieren. Es ist die Möglichkeit, ein kleines Stück des ursprünglichen Perus kennen zu lernen und obendrein noch ein sehr interessantes Geschmackserlebnis. Die Portionen sind aber dann auch wirklich riesig, ich habe damals nur die Hälfte von meiner Portion geschafft.

Meist wird Pachamanca nur an Feiertagen zubereitet, denn der Aufwand ist sehr groß. Wenn du also mal die Gelegenheit haben solltest, dann schlage zu =).

 

Lomo Saltado

Dieses Gericht ist ein Klassiker der peruanischen Küche und wird aufgrund der sehr einfachen Zutaten überall  zubereitet. Die Zutaten sind in Scheiben geschnittenes Rindfleisch, Zwiebeln und Tomaten. Meist wird Lomo Saltado mit Pommes oder Reis serviert.

Lomo Saltado
Lomo Saltado, eines der klassischen Gerichte von Peru

 

Lomo Saltado ist häufig auch sehr preiswert, da es in den meisten Restaurants auch als Teil eines Menüs angeboten wird (Vorspeise, Hauptgericht und Getränk).

 

Tortilla de Pescado

In der historischen Altstadt von Lima habe ich das erste Mal Tortilla de pescado („Fisch Omelett“) gegessen gegessen und es war ein Genuss. Auf den Bild siehst du auch noch eine weitere Spezialität aus Peru: der getrocknete Mais. Diesen gibt es meist als Zugabe zum Essen.

Tortilla de Pescado
Tortilla de pescado mit getrockneten Mais

 

Roccoto relleno

Bei diesem Gericht wird eine Paprika mit Gemüse und Hackfleisch gefüllt und anschließen gebraten oder auch mit einer Teighülle frittiert. Dieses Gericht ist mitunter sehr scharf, also solltest du im Restaurant besser vorher nachfragen. Als Zugabe gibt es in der Regel Kartoffeln und rote Zwiebeln.

Roccoto relleno
Roccoto relleno

 

Was zeichnet die Küche von Peru noch aus? Was ich in Peru liebe sind vor allem auch die frisch zubereiteten Obst- und Fruchtsäfte, die einfach überall angeboten werden:

Frische Erdbeeren aus dem Mixer mit Milche, ein Genuss!
Frische Erdbeeren aus dem Mixer mit Milche, ein Genuss!

 

Hier noch einige visuelle Beigaben über die Küche von Peru:

Arroz con pollo (Reis mit Hühnchen)
Arroz con pollo (Reis mit Hühnchen)

 

Trucha
Trucha – Forelle mit Reis und frittierten Kartoffeln.

 

Es trifft nicht ganz meinen Geschmack, aber es sieht sehr lecker aus: Bohnen mit gerösteten Bananenscheiben
Es trifft nicht ganz meinen Geschmack, aber es sieht sehr lecker aus: Bohnen mit gerösteten Bananenscheiben

 

Ich hoffe, dir hat dieser kurze kulinarische Streifzug durch die Küche von Peru gefallen =)

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

8 Kommentare zu Sieben leckere Gerichte aus Peru

  1. Was Peru angeht, ist das Essen da ja zurzeit dermaßen in, dass manche nur deswegen hinfliegen. Ich finde es klasse, dass Du typische peruanische Gerichte präsentierst (wenn Du da einige Monate gelebt hast, kennst Du die) und nicht die teure Restaurantküche, die gerade so gehypt wird, wobei die sicher auch auf den klassischen Gerichten basiert. Das liest sich alles sehr gut – ich muss dringend mal nach Peru! 😉

    • Hallo Barbara, vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ja, die peruanische Küche ist gerade im Kommen. Während meiner Reise in Chile habe ich auch verschiedene peruanische Restaurants gesehen doch es war leider meist dermaßen teuer, dass ich mir eine andere Stelle gesucht habe.
      Ja, Peru ist immer eine Reise wert. Ich kann es dir nur empfehlen =)

    • Peruanisches Essen ist echt das neue französisch – auch von den Preisen. Die leckeren Gerichte, die es in Peru für ein paar Soles als Almuerzo gibt, wird plötzlich zur Haute Cuisine erklärt.

      Naja, recht haben sie ja 😉

  2. Hallo Paul,

    da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen 😉 Da kann ich nur hoffen, dass wir es während unserer Reise noch bis nach Peru schaffen, um diese zahlreichen Delikatessen zu probieren. Vor allem Ceviche hat es mir angetan, die gibt es ja auch überall in Lateinamerika und ist einfach nur zum Reinsetzen 🙂

    Liebe Grüße aus Guatemala
    Chris

    • Hallo Chris =)
      Ja, die Küche von Peru hat es mir wirklich angetan. Es gibt viele Delikatessen, welche ich dir da empfehlen könnte.

      Viel Spaß noch in Guatemala. Eine gute Reise und ich hoffe, du schaffst es noch nach Peru.
      Viele Grüße, Paul

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Reise-Food: Dein Essen ist nicht mein Essen! - Blogparade
  2. Warum ich Peru vermisse - 7 Dinge, die ich an Peru schätze und liebe
  3. Reise-Food: dein Essen ist nicht mein Essen!
  4. Backpacking in Peru - der Komplettguide für Abenteurer und Backpacker

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Show Buttons
Hide Buttons
Close