RSS
Facebook
Google+
TWITTER
PINTEREST

Santiago de Chile – 24 h in der chilenischen Hauptstadt

Tipps und Unternehmungen an einem Tag

Santiago de Chile - die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in 24 Stunden.

Santiago de Chile in 24 h – du fliegst bald nach Chile und weißt aber noch nicht, was du in der Hauptstadt Santiago de Chile unternehmen sollst? Hier erfährst du, welche Orte du an einem Tag besuchen kannst. Santiago de Chile ist modern, bunt und lebendig. 

Cerro San Cristobal – ein atemberaubender Ausblick auf Santiago und die Anden

Der Stadtberg Cerro San Cristobal ist bei schönem Wetter ein absolutes Muss, denn es ist DIE Oase innerhalb der Millionen Stadt Santiago. Der Parque Metropolitano ist mit 722 Hektar die gründe Lunge der Stadt und es handelt sich um einen der größten innerstädtischen Parks weltweit. Es ist möglich, mit einer Seilbahn (Funicular) bis zur Spitze des Berges zu gelangen. Von dort hast du einen atemberaubenden Ausblick auf die Hochhäuser Santiagos und die dahinter liegende Andenkordillere. Der beeindruckende Gran Torre Santiago ist mit einer Höhe von 300 Metern das höchste Gebäude in Südamerika.

Spaziere einfach ein wenig die Promenade entlang und genieße den Anblick der schneebedeckten Gipfel, die das spezielle Flair von Santiag0 verkörpern. Es gibt ein paar Bänke zum Verweilen, außerdem gibt es auch einen botanischen Garten und mehrere Bäder.

santiago de chile tipps cerro san cristobal
Aussicht auf Santiago und die Andenkordillere. Der Gran Torre Santiago ist mit 300 Metern Höhe das höchste Gebäude in Südamerika.

 

santiago de chile tipps cerro san cristobal aussicht
Der atemberaubende Ausblick vom Cerro San Cristobal auf Santiago de Chile und die Andenkordillere.

 

Das Barrio Bellavista – kultureller Input und lebhafte Bars

Der Stadtviertel Bellavista liegt direkt am Fuß des Cerro San Cristóbal, du kannst den Besuch also wunderbar mit den Stadtberg verknüpfen. Es handelt sich vermutlich um eines der buntesten und lebhaftesten Viertel Santiagos, außerdem ist es eines der beliebtesten Ausgeh-Viertel. Hier reihen sich zahlreiche Bars aneinander, überall erklingt fröhliche Musik. Hier merkst du, warum Chile auch das „Land der buena onda“ genannt wird.

In diesem Viertel kannst du auch das Haus von Pablo Neruda (La Chascona) besuchen, das ist der bekannteste Dichter Chiles. Ansonsten finden sich zahlreiche Graffitis und Mosaike, du musst beim Umherschlendern also einfach die Augen öffnen und genießen.

santiago de chile tipps 24 stunden barrio bellavista
Das Barrio Bellavista liegt am Fuße des Cerro San Cristobal. Hier gibt es zahlreiche Restaurants und Bars.

 

Plaza de Armas – der Hauptplatz von Santiago de Chile

Die Plaza de Armas markiert das Zentrum der chilenischen Hauptstadt und wurde bereits 1541 durch den Stadtgründer Pedro de Valdivia angelegt. Auf der Plaza gibt es auch ein Reiterstandbild des Stadtgründers.

Hier befinden sich auch die Kathedrale, das Postamt, der Palacio de la Real Audiencia und das Rathaus. Der Platz ist der perfekte Ort um den Alltag in Chile zu beobachten. Auf der Plaza finden regelmäßig Kundgebungen und Vorstellungen statt, jeden Tag führen hier Künstler und Komiker ihre Programme durch.

santiago de chile tipps 24 h plaza de armas
Der Postamt an der Plaza de Armas in Santiago de Chile.

 

santiago de chile tipps plaza de armas rathaus
Das Rathaus von Santiago de Chile an der Plaza de Armas.

 

Ein Besuch der Mercados von Santiago de Chile

Mercados sind in Südamerika sowieso immer wieder etwas Besonderes. Auf ihnen lernt man die wirklichen Locals kennen und man erhält einen tiefen Eindruck über Land und Leute. Auf den Märkten herrscht ein lebhaftes Treiben und viele Gerüche strömen auf den Besucher ein, noch dazu rufen die vielen Händler durcheinander.

Genauso ist es natürlich auch in Santiago de Chile. Wer dort preiswert Lebensmittel kaufen möchte, der besucht einen der vielen Märkte. Die bekanntesten sind dabei der Mercado la Vega und der Mercado Central. Der Mercado Central liegt dabei nördlich der Plaza de Armas und kann ohne Probleme zu Fuß erreicht werden. Hier gibt es Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch zu niedrigen Preisen. Lass dich doch einfach kurz inmitten der Menschenmenge treiben und genieße die zahlreichen Eindrücke. Am besten trinkst du dazu noch einen frischen Obstsaft oder ein Mittagessen. Vielleicht findest du ja auch ein schönes Mitbringsel für Freunde oder Familie.

santiago de chile mercado central
Der Mercado Central in Santiago de Chile

 

Der Cerro Santa Lucia

Der Cerro Santa Lucia ist eine sehr schöne Parkanlage im Herzen von Santiago, rund 600 Meter östlich der Plaza de Armas. Auch die Parkanlage wurde ebenso wie die Plaza de Armas im Jahr 1541 durch Pedro de Valdivia gegründet.

In der Anlage befinden sich mehrere Brunnen, gewundene Fußwege, subtropische Pflanzen und zahlreiche Denkmäler. Von der Burg-Anlage aus hat man auch einen schönen Ausblick auf die umliegende Stadt. Es ist schön, sich einfach auf eine Wiese zu legen und Entspannung zu finden.

santiago de chile 24 h tipps cerro santa lucia
Der Cerro Santa Lucia im Herzen von Santiago de Chile.

 

santiago de chile cerro santa lucia
Brunnen im Eingangsbereich des Cerro Santa Lucia

 

Viele weitere, allgemeine Informationen über Chile findest du im Text Backpacking in Chile – der Komplett-Guide.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen oder sogar geholfen? Wenn ja dann hinterlass´ doch ein „Gefällt mir“ =)

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Backpacking in Chile - der Komplettguide für Backpacker
  2. Mendoza - Tipps für die Stadt am Rande der Anden von Argentinien
  3. Valparaíso in Chile, die Stadt der Hügel und Graffitis: chaotisch, charmant und bunt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Close