RSS
Facebook
Google+
TWITTER
PINTEREST

Die besten Unternehmungen in Pucón, Chile

Der Komplettguide mit Tipps über Pucón für Backpacker und Abenteurer

Der Vulkan Villarrica ist der größte Touristenmagnet der Region um Pucón.

Pucon Chile: Pucón im Kleinen Süden von Chile ist ein sehr beliebtes Reiseziel unter Backpackern. Das Highlight in Pucón ist natürlich der Vulkan Villarrica. Es gibt aber auch zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten und Aktivitäten. In Pucón erwarten dich einige der schönsten Thermen in Chile und es gibt wunderschöne Nationalparks zu erkunden. Die besten Tipps für einen schönen Aufenthalt in Pucón.   

 

Pucón im Kleinen Süden von Chile

Pucon liegt im Kleinen Süden von Chile, etwa 750 Kilometer südlich von der Hauptstadt Santiago. Temuco befindet sich ~ 90 km nordwestlich von Pucón. Die Stadt liegt außerdem im Landesinneren am Ostufer des Villarrica-Sees (Lago Villarrica).

Das 20.000 Einwohner Städtchen Pucón in Chile ist ein wahres Mekka für Backpacker, Wanderer, Naturliebhaber und Abenteurer.  Es handelt sich daher bei Chilenen und auch bei ausländischen Backpackern um eines der beliebtesten Reiseziele des Landes.

Pucón liegt eingebettet in den malerischen Landschaften des Kleinen Südens von Chile.  In der näheren Umgebung finden sich  Berg-Seen (Región de los Lagos), Vulkane, heiße Thermalquellen, weitläufige Araukarienwälder und Nationalparks. Der Vulkan Villarrica südlich von Pucón ist einer der schönsten und Chile und noch dazu der zweitaktivste in Südamerika.  Aufgrund der exponierten Lage inmitten dieser schönen Landschaft bietet Pucón außerdem zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten und Sportarten.

Pucon Chile
Pucón befindet sich rund 750 Kilometer südlich von Santiago und 90 Kilometer südöstlich von Temuco. Diese Karte wurde mit QGis erstellt.

 

Nun möchte ich dir die bestmöglichen Aktivitäten für deinen Aufenthalt in Pucón vorstellen. Davon gibt es nämlich wirklich eine Menge.

 

Vulkan Villarrica: das Highlight in Pucón

Allgemeines über den Vulkan Villarrica

Der Vulkan Villarrica liegt südlich von Pucón und ist ein echter Touristenmagnet. Es handelt sich wie oben erwähnt um einen der schönsten Vulkane in Chile und außerdem ist es der zweitaktivste auf dem südamerikanischen Kontinent. Der stattliche Vulkan außerdem kann überall in Pucón als Hintergrundkulisse bestaunt werden.

Pucon Chile
Der Vulkan Villarrica bei Pucón

 

Villarrica Vulkanbesteigung in Pucón – Chile

Wenn du nach Pucón reist und fit bist, dann solltest du nach auch den Vulkan Villarrica gesehen haben. Die Vulkanbesteigung ist ein Klassiker in Pucón. Der Aufstieg zum Vulkan Villarrica erfolgt übrigens im Rahmen einer Tagestour. Wenn du Glück hast, dann kannst du sogar das Magma im Krater erkennen. Für eine Tour auf den Vulkan Villarrica werden aber derzeit (November 2016) rund  80.000 Chilenische Pesos verlangt. Nach dem letzten Ausbruch im März 2015 sind die Preise drastisch angezogen worden.

Von Pucón und auch von Villarrica aus werden bei geeignetem Wetter fast täglich Touren bis zum Rand des Kraters angeboten. Die Tour beginnt an einem Parkplatz auf 1.420 Meter Höhe um 7 Uhr am Morgen. Der Vulkan Villarrica hat eine Höhe von 2.850 Metern.  Bis zum Gipfel des Villarrica werden also mehr als 1.400 Höhenmeter überwunden. In der Regel werden dafür 5-8 Stunden benötigt. Die ersten 400 Meter können eventuell auch mit dem Skilift überwunden werden.

Pucon Chile - Vulkan Villarrica
Der Aufstieg zum Villarrica – die Ausrüstung wird von der Agentur gestellt.

 

Wichtiges zur Vulkanbesteigung des Villarrica

Die Teilnahme an einer Tour ist übrigens keine Garantie für das Erreichen des Gipfels. Die Auflagen der Parkbehörde CONAF sind sehr streng.  Der Aufstieg kann z.B. nur bei optimalen Wetterbedingungen und geringer Vulkanaktivität durchgeführt werden.  Auch ich habe an einer Tour teilgenommen. Leider musste die Tour aufgrund der starken Winde aber abgebrochen werden.

Wenn eine Tour auf den Villarrica nicht möglich ist, dann weichen die Anbieter oft auf den 2009 Meter hohen Vulkan Quetrupillán aus. Eine  Bergesteiger-Tour auf den Vulkan Quetrupillan kostet ~40.000 bis 60.000 Chilenische Pesos.

Einen sehr schönen und detaillierten Bericht zur Vulkan-Besteigung des Vulkan Villarrica findest du hier bei Passenger on Earth. Auch die Fotos in diesem Bericht sind wunderbar. Für eine Besteigung des Villarrica ohne Führer benötigst du ein Permit von CONAF. Für dieses Permit musst du die notwendige Ausrüstung (Bergschuhe, Eispickel, Spice-Schuhe etc) und außerdem auch die Mitgliedschaft in einem Alpen- oder Bergsteiger-Verein vorweisen können.

Du kommst an diesen Auflagen nicht vorbei, die Kontrollen sind sehr streng.

 

Thermen bei Pucón

Wenn du dich gern in heißen Thermen entspannst und Wellness magst, dann kommst du in Chile sowieso voll auf deine Kosten. Chile hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von 4.300 Kilometern und besitzt insgesamt 2.085 Vulkane, davon sind derzeit ~55 aktiv. Wo es Vulkane gibt, dort muss man natürlich auch nicht lange nach heißen Quellen oder Thermen suchen.

Aufgrund der hohen vulkanischen Aktivität gibt es im Kleinen Süden von Chile zahlreiche Thermalquellen, vor allem im näheren Umkreis von Pucón:

Pucon Chile - Übersicht Thermen
Übersichtskarte: Die Thermen Quimey-Co, Huife und Los Pozones liegen östlich von Pucón am Río Liucura. Die Termas Geometricas befinden sich unweit der beiden Vulkane Villarrica und Quetrupillán. Diese Karte wurde mit QGis erstellt.

 

Huife

Diese Thermen liegen ungefähr 30 km östlich von Pucón mitten im Wald und direkt am Fluss „Río Liucura“. Sie gehören zu einem Luxushotel. Die gesamte Anlage ist überdacht, es gibt zwei größere und ein kleineres Becken. Die Eintrittspreise liegen bei ~15.000 Chilenischen Pesos. Weitere Informationen findest du bei Termas Huife.

 

Los Pozones

Diese Thermen liegen in unmittelbarer Nähe zu den Thermen von Huife, ebenfalls direkt am „Río Liucura“. Diese Thermen sind einfacher und ursprünglicher gehalten. Die Becken wurden in den Felsen gehauen. Es handelt sich um außerdem die einzigen Thermen, welche auch nachts geöffnet sind. Es gibt 7 verschiedene Becken, die Temperaturen variieren dabei zwischen 30°C und 42°C. Da der Fluss unmittelbar neben den Thermen liegt, ist dort auch eine drastische Abkühlung möglich. Der Eintritt kostet für Erwachsene ~10.000 Chilenische Pesos. Mehr Informationen gibt’s auf der Seite bei Los Pozones.

 

Quimey-Co

Auch diese Thermen liegen am Río Liucura. Sie befinden sich ungefähr 2 km westlich von den Huife-Thermen. Die Anlage befindet sich im Wald und besteht aus drei verschiedenen Becken mit unterschiedlicher Temperatur. Das Ambiente ist sehr angenehm und die Thermen sind wunderbar entspannend. Für Erwachsene kostet der Eintritt 14.000 bis 16.000 Chilenische Pesos. Weitere Informationen gibt es auf der Seite von Termas Quimeyco.

thermen-von-quimey-bei-pucon
Das Eingangsschild an den Thermen von Quimey-Co

 

Eine Erfrischung nach der Entspannung in den Thermen ist auch im Río möglich.
Eine Erfrischung nach der Entspannung in den Thermen ist auch im Río Liucura möglich.

 

Termas Geometricas

Die Thermen gelten offiziell als die schönsten Chiles, es handelt sich um eine Oase des Wohlfühlens mit atemberaubendem Ambiente. Dem Besucher stehen hier 17 heiße und 2 kalte Becken zur Verfügung. Die Becken sind über einen Holzsteg erreichbar, am Ende des Stegs wartet sogar ein Wasserfall. Dort stürzt das Wasser des Río Estero um 15 Meter in die Tiefe. Für Erwachsene beträgt der Eintritt 24.000 Chilenische Pesos. Wenn du einen näheren Eindruck über diese wunderbaren Thermen haben möchtest, so lies dir doch den Artikel von Daniel in Southtraveler durch.

Die Becken der Termas Geometricas sind über einen Steg erreichbar. Bild von Daniel Tischer.
Die Becken der Termas Geometricas sind über diesen Steg erreichbar. Bild von Daniel Tischer, Blog Southtraveler.

 

Es gibt noch zahlreiche weitere Thermen im Umkreis von Pucón. Zahlreiche Agenturen in Pucón bieten Tagestouren zu diesen Thermen an. Wenn du Zeit hast, dann könntest auch eine Radtour mit dem Besuch einer dieser Thermen verbinden.

 

Eine Fahrrad-Tour zum Lago Caburgua

Fahrrad ausleihen in Pucón

Die schöne Umgebung von Pucón lässt sich nach meiner Erfahrung mit einem Fahrrad wunderbar erkunden. Für ein gutes und geländefähiges Mountainbike bezahlst du etwa 7.000 bis 10.000 Chilenische Pesos pro Tag. Ich habe diese Fahrradtour gemacht, hier findest du mehr Informationen.

Ich habe ein Mountainbike für 8.000 Chilenische Pesos ausgeliehen.
Ich habe ein Mountainbike für 8.000 Chilenische Pesos ausgeliehen.

 

Die Tour zum Lago Caburgua

Als Tagestour kann ich übrigens eine Fahrt zum Lago Caburgua wirklich sehr empfehlen, dieser liegt ungefähr 20 Kilometer nordöstlich von Pucón. Diese Tour ist sehr bekannt, eine Karte dafür erhältst du in der Touristen-Information (Oficinia Turismo Municipalida Pucón, Av. Bernardo O’Higgins 483, Öffnungszeiten 08:30 bis 19:00).

Der Lago Caburgua erstreckt sich über eine Fläche von 51 Quadratkilometer und liegt in unmittelbarer Nähe zum Huerquehue-Nationalpark.  Unterwegs fährt man dabei auch an den wunderschönen Wasserfällen „Los Ojos del Caburgua“ (Eintritt 1.000 Pesos Chilenos) und „Salto Carileufu“ am Río Caburgua vorbei. Unterwegs gibt es wunderbare Aussichten auf den (vielleicht) rauchenden Vulkan Villarrica.

Los Ojos del Caburgua
Los Ojos del Caburgua

 

ausblick-auf-villarrica
Atemberaubende Aussichten unterwegs

 

Der Lago Caburga ist ein sehr schönes Tagesziel für eine Tour mit dem Fahrrad
Der Lago Caburgua ist ein sehr schönes Tagesziel für eine Tour mit dem Fahrrad

 

Weitere mögliche Touren mit dem Fahrrad in Pucón:

  • Wasserfälle Río Turbio (Halbtagestour)
  • Wasserfall Salto el Leon (Halbtagestour)
  • Tour mit dem Besuch einer Therme verbinden (bei guter Organisation auch mit Übernachtung)
  • mit Zelt: Fahrt zum Nationalpark Huerquehue. Eine Tageswanderung durch den Park, danach Campen bei Camping Olga.

 

Trekking in Pucón

Im Umkreis von Pucón gibt es außerdem sehr schöne Nationalparks, zum Beispiel Huerquehue und El Cañi. Die Tagestouren zu den beiden Nationalparks sind auch auf eigene Faust durchführbar. Im Sommer fahren jeden Morgen von Pucón aus öffentliche Busse  zum Huerquehue Nationalpark  bzw. zum Park El Cañi. Vom jeweiligen Park fahren auch Busse wieder nach Pucón zurück („Bus Caburgua“, „Bus Vipu Ray“). Erkundige dich aber im Vorfeld genauer über die Fahrtzeiten. Im Huerquehue Nationalpark nimmt eine Tageswanderung übrigens ungefähr 6 h in Anspruch.

 

Huerquehue-Nationalpark

Pucón ist einfach der perfekte Ort für Treks. Der Huerquehue-Nationalpark (Eintritt 5.000 Chilenische Pesos) ist sehr gut geeinget für eine Tageswanderung. Wenn du sehr naturverbunden bist, dann ist der Huerquehue-Nationalpark ein absolutes Highlight.

Im Huerquehue-Nationalpark können 1000 Jahre alte Araukarien-Bäume und kristallklare Bergseen bewundert werden. Klingt doch gut, oder?

Im Huerquehue-Nationalpark kann außerdem auch gecampt werden. Der Campingplatz „Camping Olga“ liegt im Inneren des Nationalparks und ist meistens von November bis April offen. Mehr Informationen findest du hier.

Eine typische Araukarie
Eine typische Araukarie

 

El Cañi-Nationalpark

Der Nationalpark El Cañi wird privat betrieben und kann daher im Winter nur mit Führer besucht werden.  Für eine Führung mit mindestens drei Personen bezahlst du je Person 15.000 ChP. Der Eintritt kostet dabei 4.000 Chilenische Pesos. El Cañi stammt übrigens aus der Sprache der Mapuche und übersetzt bedeutet es so viel wie „Der Blick der verändert“. Mehr Informationen gibt es hier.

 

 

Pucon Chile: was kann ich noch machen in Pucón?

In Pucón gibt es endlose viele Möglichkeiten für Aktivitäten. Hier noch eine kleine Aufzählung:

  • Rafting am Río Trancura (Kosten ~15.000 Chilenische Pesos), Erfahrungsbericht gibt es hier.
  • Canopy für Adrenalin-Junkies (~15.000 Chilenische Pesos)
  • bei schlechtem Wetter das Museo Mapuche besuchen (Caupolicán 243)
  • für Pferdeliebhaber: eine Reit-Tour in den Nationalpark Villarrica
  • ein spontanes Bad am schwarzen Strand des Lago Villarrica, unweit der Plaza de Armas von Pucón
  • die Vulkanhöhlen des Villarrica entdecken
  • im Winter (Juli bis September): Ski-fahren am Vulkan Villarrica

 

Pucon Chile: die wichtigsten Infos und Tipps

Hinkommen

Bus

Pucón ist problemlos mit dem Bus zu erreichen. Die Busfahrt von der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile über Temuco und Villarrica nimmt in der Regel 9-11 Stunden im Anspruch (30.000 Chilenische Pesos).

Das Ticket für die Busfahrt kannst du auch problemlos am jeweiligen Busterminal vor Ort kaufen oder auch online bestellen über recorrido, Tur-Bus oder Pullmann.

 

An dieser Stelle noch eine kurze Übersetzungshilfe für die Buchung:

Origen – Ort der Abfahrt

Destino – Zielort

Ida – nur Hinfahrt (one way)

Ida y vuelta – Hin- und Rückfahrt

Fecha de Ida – Tag der Abfahrt

Fecha de regreso – Tag der Rückkehr

 

Flugzeug

Wenn du wenig Zeit hast, dann ist ein Flug vielleicht die bessere Wahl. Du könntest von Santiago aus direkt nach Temuco fliegen (90 km von Pucón entfernt). Von Temuco aus fährst du ungefähr 2 Stunden bis nach Pucón. Flüge kannst du buchen bei Latam und Sky.

 

Die ideale Zeit in Pucon

Ja, wann sollte man eigentlich am besten Pucón erkunden? Im Hochsommer ist Pucón leider oft ziemlich hoffnungslos überlaufen. Am besten wäre es, wenn du Pucón im März besuchst.  Im März ist die Hauptsaison nämlich vorbei und auch das Wetter ist noch super.

Auch im März ist es noch problemlos möglich, die umgebenden Nationalparks und Thermen zu besuchen. Die meisten Camping-Plätze haben von November bis April geöffnet.

 

Hostels in Pucón

  • Hostal Victor (Calle Palguni 708): dieses Hostel in unmittelbarer Nähe zum Bus-Terminal kann ich sehr empfehlen. Das Hostel besitzt eine Küche, Backpacker können daher auch ihr eigenes Essen zubereiten. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Mini-Markt. Es gibt Zwei-, Drei- und Vierbettzimmer. Ich habe pro Nacht 10.000 chilenische Pesos bezahlt (in der Hauptsaison  12.000 Chilenische Pesos). Für ein Ehebettzimmer (Habitación Matrimonio) bezahlt man 25.000 chilenische Pesos.

 

  • Auch das Hostal El Refugio (Calle Palguín 540) ist sehr empfehlenswert. Das Hostal liegt direkt neben dem Busterminal, erscheint sehr familiär und besitzt einen sehr angenehmen Gemeinschaftsbereich. Die Preise für ein Bett im Dormitorio liegen zwischen 7.000 und 15.000 Chilenischen Pesos.
Die Küche im Hostal Victor
Die Küche im Hostal Victor

 

Was kostet in Pucón wie viel?

  • Busfahrt von Santiago de Chile bis nach Pucón: 30.000 CLP
  • Besteigung des Vulkan Villarrica: 80.000 CLP (verm. in einiger Zeit wieder deutlich billiger)
  • Rafting im Río Trancura: 15.000 CLP
  • Abendessen in Pucón mit Bier: ~12.000 CLP
  • Übernachtung im Hostel-Dormitorio: ~10.000 CLP
  • Eintritt Huerquehue-Nationalpark: 5.000 CLP
  • Besuch einer Thermalquelle: je nach Therme 10.000 bis 24.000 CLP
  • Tour von Pucón aus zum Thermalbad Geometricas: ~35.000 CLP
  • Camping: je Zelt betragen die Kosten in der Regel 10.000 bis 12.000 CLP

 

Hat dir dieser Artikel auch gefallen oder hat er dir geholfen? Möchtest du jetzt unbedingt auch nach Pucón? Wenn ja dann kannst du ihn gerne teilen =).

Warst du selbst schon in Pucon? Hast du vielleicht noch Informationen vermisst? Wenn ja dann lass´doch einen Kommentar hier. Was hat dir in Pucón am besten gefallen?

 

Auf meinem Blog findest du noch zahlreiche Reiseberichte zu Chile.  Außerdem findest du hier auch noch einen sehr umfangreichen Artikel über das Backpacking in Chile mit  zahlreichen Tipps und Informationen.

 

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

4 Kommentare zu Die besten Unternehmungen in Pucón, Chile

  1. Hey !!! Toller Bericht zu Pucon, sehr informativ und leicht zu lesen. Ich glaub diesen Ort muss ich als Outdoor und Bergliebhaberin einplanen, wenn es nächste Jahr im Januar dahin geht. Wahrscheinlich dann aber in der Hochsaison, aber wat soll’s 🙂 Ganz viele Grüße

    Steffi

  2. Hi Paul,
    da bist du mir mit deinem Kommentar zuvor gekommen 🙂

    Ein absolut toller Artikel über alles was es in und um Pucon gibt! Ich hatte leider nicht sehr viel Zeit, weil ich Patagonien als geführte Tour gemacht habe. Das nächste Mal – hoffentlich bald – werde ich dort alleine unterwegs sein mit so viel Zeit wie ich will & ich werde definitiv einigen deiner Tipps folgen!

    Vielen Dank & viele Grüße
    Petra

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Backpacking in Chile - der Komplettguide für Backpacker und Weltenbummler
  2. Vulkan Villarrica - Ein atemberaubendes & schönes Bergsteiger-Erlebnis! - Passenger On Earth
  3. Backpacking in Chile - der Komplettguide für Backpacker
  4. Meine Tour zum Vulkan Villarrica bei Pucón in Chile

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Close