RSS
Facebook
Google+
TWITTER
PINTEREST

7 Tipps zum Geld sparen auf Reisen

Spartipps für Backpacker auf Reisen

Tipps zum Geld sparen auf Reisen für Backpacker

Geld sparen auf Reisen ist einfacher als viele denken. Wenn ich meinen Freunden erzähle „Ich bin mal wieder kurz weg“, dann schauen sie mich oft mit großen Augen an und fragen, wie ich mir das denn leisten kann. Doch es ist gar nicht so schwierig, auf Reisen Geld zu sparen bzw. mit sehr wenig Geld auszukommen. Hier gibt es ein paar Tipps aus eigenen Erfahrungen für Backpacker und Low-Budget-Reisende, wie man Geld auf Reisen sparen kann.

 

Geld sparen auf Reisen durch Local Food

Das Essen ist häufig ein großer Kostenfaktor auf Reisen. Vor allem in den Touri-Restaurants geht eine Menge Geld für Leckereien drauf.

Das muss gar nicht sein. Das Essen ist ein sehr großer Sparfaktor auf Reisen. Unterwegs probiere ich oft das lokale Essen, die ersten Anlaufstellen sind dann der Markt oder eben ein Stand. Übrigens hatte ich noch nie Magenprobleme oder ähnliches, wenn ich mich am lokalen Essen versucht habe.

In Südamerika ist zum Beispiel das Essen im „Mercado Central“ fast immer außerordentlich günstig. Auf den Märkten in Peru, Bolivien und auch Chile habe ich jeder Zeit eine Mahlzeit für weniger als 4 € bekommen (Peru und Bolivien sogar weniger als 2 €). Außerdem ist das Essen dann auch authentischer und du erfährst viel mehr über die heimische Küche des Landes, welches du gerade bereist. Du kannst auch vor Ort die Locals fragen, wo es preiswertes Essen gibt und auch im Hostel kannst du dich erkundigen. In weniger begangenen Straßen etwas abseits des Zentrums findest du immer eine preiswerte Möglichkeit. Du musst nur die Augen offen halten.

Außerdem kannst du unterwegs auch mal einen Snack im Supermarkt kaufen, dann gibt es eben Mittagessen auf einer Bank im Park. Wenn du ein Hostel mit Küche hast, so kannst du dir das eine oder andere Mal auch selbst das Essen zubereiten. Der Spar-Faktor beim Thema Essen ist dabei oft immens.

Ein leckeres Gemüse-Omelett am Mercado in Cusco für umgerechnet 1.30 €.
Ein leckeres Gemüse-Omelett am Mercado in Cusco für umgerechnet 1.30 €.

 

 

Geld sparen auf Reisen durch das richtige Hostel

Geld sparen auf Reisen beim Buchen des Hostels

Auch beim Hostel kann eine Menge Geld gespart werden. Meine Erfahrung ist, dass man bei vorheriger Buchung über das Internet (z.B. bei Hostelworld) günstiger wegkommt als wenn vor Ort alles geregelt wird. Bei einer Backpacking-Reise über mehrere Monate kannst du so im günstigsten Fall leicht mehr als Hunderteuro im Monat sparen.

 

Geld sparen auf Reisen durch eine Küche im Hostel

Außerdem würde ich empfehlen, sich für ein Hostel mit Küche zu entscheiden. So kann man zur Abwechslung auch mal das Essen selbst kochen und zusätzliches Geld sparen. Des Weiteren solltest du ein günstig gelegenes Hostel wählen. So erübrigen sich lange Laufwege und Fahrten mit dem Taxi (was vor allem nachts nicht immer ungefährlich ist).

"Eine

 

Geld sparen auf Reisen bei der Zimmerwahl

Wenn es dir nichts ausmacht, so kannst du auch in einen Schlafsaal (Dormitorio) übernachten. So sparst du auch im Vergleich zu einem Einzelzimmer eine Menge Geld. Wenn du ohnehin den gesamten Tag unterwegs bist, dann brauchst du ja nicht unbedingt dein eigenes Zimmer und dein eigenes Bad. Oder?

 

Geld sparen auf Reisen durch die Lage des Hostels

Am besten du wählst ein preiswertes Hostel mit zentraler Lage. So bist du abends sicherer unterwegs und kannst vor allem auf teure Fahrten mit dem Taxi verzichten.

 

Geld sparen auf Reisen durch Couchsurfing

Beim Couchsurfing erhältst du umsonst eine Übernachtungsmöglichkeit. Selbst wenn du einen Monat lang nur in Hostel-Schlafsälen übernachtest, summieren sich die Kosten. Eine weitere schöne Sache beim Couchsurfing ist, dass du ganz easy mit Einheimischen in Kontakt kommst. Es gibt kaum eine einfachere Möglichkeit das Reiseland kennen zu lernen als der intensive Kontakt zu den Locals.

So kommst du vielleicht noch in den Genuss einer kostenlosen Mahlzeit oder Stadtführung. Wichtig ist, dass du nicht zu penibel bist. Außerdem musst du flexibel sein und dich auch ein wenig auf deinen Gastgeber einstellen.  Erfahrungen beim Couchsurfing fallen oft ziemlich unterschiedlich aus.

 

Gute Planung und Buchführung während der Reise

Eine einfache und sehr wirksame Methode zum Geld sparen während der Reise ist die Vorbereitung. Dabei sind vor allem die folgenden Informationen von Bedeutung:

  • mit welcher Währung wird denn im Zielland bezahlt und wie ist der Kurs
  • was kostet im Zielland eine Übernachtung im Hostel (einfach bei Hostelworld reinschauen)
  • wie viel geben andere Reisende täglich/monatlich im Zielland aus
  • was möchte ich unternehmen und was kostet dabei wie viel ?

Es ist nicht schwer, sich diese Informationen im Internet oder durch einen Reiseführer zu beschaffen. Überhaupt bleiben dir bei einer ausführlichen Beschäftigung mit dem Zielland auch unangenehme Überraschungen erspart.

Du solltest vor deiner Reise mit dem vorhandenen Budget kalkulieren und auf dieser Basis einen groben Plan erstellen. Ermittle am besten dein „Tagesbudget“ und so weißt du schon vorher, wie viel du am Tag maximal ausgeben kannst. Natürlich kann dabei auch der eine oder andere Ausreißer dabei sein, das ist ganz normal. Am besten du schreibst dir täglich auf, wie viel Geld du ausgegeben hast. So behältst du dir den Überblick und auch die Kontrolle über deine täglichen/monatlichen Ausgaben.

 

Die richtige Kreditkarte zum Reisen

Ich selbst habe mich bei mancher Reise über die immens hohen Gebühren geärgert, wenn ich Geld mit meiner Sparkassenkarte Geld abgehoben habe. Bei einer Kreditkarte würden diese Gebühren entfallen.

Erkundige dich deswegen vor deiner Backpacking-Reise über gängige Kreditkarten. Ich selbst reise mit der DKB-Kreditkarte und habe mit dieser sehr positive Erfahrungen. Ich würde dir empfehlen, aus folgenden Gründen immer mit zwei Kreditkarten zu reisen:

  • du könntest deine Kreditkarte verlieren
  • jemand könnte dir die Kreditkarte stehlen
  • du könntest deine Kreditkarte am Automat vergessen
  • der Automat könnte deine Kreditkarte einbehalten

 

Geld sparen durch langsames und spontanes Reisen

Reise am besten spontan. Du musst nicht alle Orte kennen lernen, welche im Reiseführer aufgelistet sind. Du musst nicht an jeder Kirche Eintritt bezahlen, um dir diese von innen anzuschauen. Auf Reisen bist du in erster Linie frei, vergiss das nicht. Am besten ist es natürlich, wenn du zum Reisen viel Zeit zur Verfügung hast. Wenn du länger an einem Ort bleibst, so kannst du zum Beispiel Kosten für die Weiterreise sparen. Am schönsten ist das Reisen mit dem Rucksack immer, wenn du auch mal verweilen kannst. Auf diese Weise lernst du manche Orte ausführlicher und intensiver kennen.

Außerdem bekommst du mit der Zeit besser mit, wo du vor Ort preiswert essen kannst und wo das beste Hostel ist. Viele Hostels bieten auch bei einem längeren Aufenthalt einen entsprechenden Rabatt. Es lohnt sich also nachzufragen.

 

Geld sparen auf Reisen durch kostenlose Stadttouren

Du musst nicht unbedingt an einer Bustour teilnehmen, um dein Reiseziel kennen zu lernen. Weltweit werden in den größeren Städten kostenlose Stadtführungen angeboten (du entscheidest selbst, wie viel du bezahlst). Der Vorteil dieser Touren ist oft, dass du weniger bekannte Sehenswürdigkeiten kennen lernen kannst.

Oft erhältst du im Hostel Auskunft über angebotene freie Stadttouren.
Schau doch mal zum Beispiel hier vorbei:

 

Geld sparen auf Reisen durch öffentliche Verkehrsmittel

Ja, es könnte so einfach sein. Du bist in Kroatien und möchtest unbedingt in den Nationalpark Plitvicer Seen. Überall werden Touren dorthin angeboten und alles ist dabei organisiert, so dass du dich um nichts mehr kümmern musst.

Doch Hand auf´s Herz: das muss nicht sein. Du kannst häufig 10 € und mehr sparen, wenn du selbstständig die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort nutzt, um von A nach B zu gelangen. Dabei lernst du nebenbei auch besser die Einheimischen kennen und kannst das Reiseland besser verstehen. Es lohnt sich daher immer, in dieser Hinsicht einfach selbstständiger zu sein.

In Südamerika sind die öffentlichen Verkehrsmittel sehr preiswert. Ein Stadtbus in La Paz, Bolivien. Foto von Beo
In Südamerika sind die öffentlichen Verkehrsmittel sehr preiswert. Ein Stadtbus in La Paz, Bolivien. Foto von Beo

 

…und außerdem

…solltest du das Handeln nicht vergessen. Auf dem Markt, mit dem Taxifahrer, im Souvenir-Geschäft. Vergleiche bei Touren die Preise mehrerer Anbieter. Übertreiben solltest du es aber auch nicht, denn sonst wird es zu Recht als respektlos empfunden.

 

 

Kennst du noch weitere Spartipps, die hier unbedingt hingehören? Wenn ja, dann lass es mich doch bitte wissen =).

Folge mir auf Facebook

In den Newsletter eintragen und einen kostenlosen Spanisch-Sprachführer abstauben =)

3 Kommentare zu 7 Tipps zum Geld sparen auf Reisen

  1. Hola Paul,

    super Zusammenstellung! Gerade das Vorhandensein einer Küche minimiert unsere Kosten unterwegs immens. Auch die Free Walking Touren waren bisher überall sehr empfehlenswert! Wenn man mehrere Länder bereist und diese ein stark unterschiedliches Preisniveau haben, lohnt es sich auch von einem Land haltbare Lebensmittel in ein anderes Land mitzunehmen. Haben wir so von Mexiko nach Belize gemacht und dadurch ziemlich viel gespart.

    Liebe Grüße aus Panama
    Marie

    • Holá Marie,

      como estás =) ? Danke für deinen Kommentar. Ja, das mit dem Essen stimmt auch. Bei Chile zum Beispiel musst du aber aufpassen, dort darfst du keinerlei Lebensmittel einführen.

      LG und noch eine schöne Reise =)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Close